25. Oktober 2013

Heisse Fusion

Rap trifft auf Kora - mit einem aussergewöhnlichen Resultat.

Den beiden Protagonisten Joe Driscoll und Sekou Koyate steht sicherlich eine glänzende Zukunft bevor. Ihr Projekt ist ein brüderliches Zusammenkommen von Gleichgesinnten mit einem Gedanken: Mit Musik Kulturen verbinden!

Eintritt: 20.- CHF

Lehrlinge/ Studenten/ Schüler/Helfer der SMT: 10.- CHF

Türöffnung
21.00
Konzertbeginn:
21.30
Unterstützt von
Share

Joe Driscoll&Sekou Koyate (USA/F) - Afrobeat-Hiphop-Folk-Reggae

Sekou Kouyate, ursprünglich aus Conakry, Guinea und international bekannt durch die Band Ba Cissoko, bekam den Beinamen “Jimi Hendrix der Kora” durch seine einzigartige Art, wie er die Kora spielt: elektrisch verstärkt, mit verschiedenen Effekten, intensiv wie eine Leadgitarre und gänzlich immun Genrebegrenzungen gegenüber.

Ignoranz gegenüber Genreschubladen ist auch ein Markenzeichen Joe Driscolls, den Cee-Lo Green liebevoll 'the gangsta with an iron lung' nannte. Musikalisch ist der gebürtige New Yorker von Bob Marley ebenso beeinflusst wie von Bob Dylan, und von den Hip Hop Legenden A Tribe called Quest gleichermaßen inspiriert wie von Led Zeppelin oder Nirvana.

Das Ergebnis der musikalischen Seelenverwandtschaft von Joe Driscoll & Sekou Kouyate, die innerhalb einiger Wochen gemeinsamen Jammens entstand, ist ihr zauberhaftes Album “Faya”, eine so irre wie harmonische Fusion aus Afrobeat, Hip Hop, Folk, Kora-Sound und Reggae.